Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Reaktivierte Röhrtalbahn UND ausgebauter Röhrtal-Radweg bringen Sundern Vorteile

Joachim Blei, Mitglied des Kreistags und des Vorstands des Ortsverbands Sundern von DIE LINKE, sieht in der reaktivierten Röhrtalbahn und im Ausbau des Röhrtal-Radweges einen wichtigen Baustein zur Förderung Sunderns.

Joachim Blei, Mitglied des Kreistags und des Vorstands des Ortsverbands Sundern von DIE LINKE, sieht in der reaktivierten Röhrtalbahn und im Ausbau des Röhrtal-Radweges einen wichtigen Baustein zur Förderung Sunderns.

"Der Röhrtal-Radweg, soweit er überhaupt vorhanden ist, entspricht an einigen Stellen nicht dem heutigen Standard von Fernradwegen. Er sollte aber nicht, wie von der Müscheder CDU und der Sunderner FDP in der Vergangenheit gefordert, auf die Schienentrasse gelegt werden, denn damit wäre diese für die Bahn verloren.

Gerade die An- und Abreise von Fahrrad- und Fußtouristen ließe sich wunderbar mit der Röhrtalbahn bewerkstelligen. Zudem würde die Bahn für die heimische Bevölkerung auch ein attraktives Angebot im Berufsverkehr darstellen, denn bekanntlich ist die Röhrtalstraße schon seit Jahren hoffnungslos überlastet.

Ein guter Radweg UND ein ebensolches Bahnangebot sind das richtige Ziel", meint Blei.

Deswegen fordert er vom neuen Bürgermeister in Sundern, dass er alle Hebel in Bewegung setzt, um die stillgelegte Strecke von Neheim-Hüsten nach Sundern an die oberste Stelle der zu reaktivierenden Bahnstrecken setzen zu lassen.